LED Lampensockel im Überblick: Finde den passenden Sockel

Du möchtest eine LED Lampe anschaffen oder ersetzen und bist auf der Suche nach dem richtigen Sockel? Es gibt eine große Anzahl an verschiedenen Lampensockeln, die teilweise auch noch sehr ähnlich sind. Hier findest du eine umfangreiche Übersicht aller gängigen LED Lampensockel.

Klicke auf den gewünschten Sockel für weitere Details

Die obige Übersicht zeigt die häufigsten LED Sockel in Bildform. Im nachfolgenden Inhaltsverzeichnis findest du alle Lampensockel nochmals unterteilt in die unterschiedlichen Sockelgruppen.

Lampensockel Übersicht

In diesem Artikel findest du eine Übersicht aller gängigen Lampensockel. Es gibt auf dem Markt viele ähnliche Sockel, die sich auf den ersten Blick kaum unterscheiden. Hier werden alle Sockel detailliert dargestellt und mit ihren Maßen und Abmessungen beschrieben. Alle aufgeführten Sockel sind sowohl für LED Leuchtmittel als auch für ältere Lichttechniken geläufig.

Sockel oder Fassung?

Diese beiden Begriffe werden häufig verwechselt. Welcher Teil einer Lampe ist denn eigentlich der Lampensockel? Und welcher Teil wird als Lampenfassung bezeichnet?

Der Sockel beschreibt den unteren Teil eines Leuchtmittels

Mit dem Sockel wird der Kontakt zwischen dem Leuchtmittel und der Leuchte hergestellt. In diesem Artikel findest du eine Übersicht aller gängigen Lampensockel.

Die Fassung nimmt das Leuchtmittel auf

Die Lampenfassung befindet sich in der Leuchte und stellt das Gegenstück zum Sockel dar. Sockel und Fassung müssen genau vom gleichen Typ sein.

Sockelgruppen

Alle Lampensockel werden grob in folgende Gruppen unterteilt:

Schraubsockel

Schraubsockel waren die ersten standardisierten Lampensockel überhaupt. Die Bezeichnung der einzelnen Typen ist nach dem Schema Exx aufgebaut. Das E steht dabei für Thomas Edison, den Erfinder der Glühlampe. Anstelle des xx in der Bezeichnung steht eine Zahl, welche den Außendurchmesser des Sockels kennzeichnet. Schraubsockel werden dank seines Erfinders manchmal auch als Edison-Sockel bezeichnet.

E14 Sockel

Leuchtmittel mit E14 Sockel werden aufgrund ihrer Form häufig auch als Kerzenlampe oder Mignon-Sockel bezeichnet. Das Schraubgewinde hat einen Durchmesser von 14mm. Neben dem Einsatz in Kronleuchtern oder offenen Wandlampen werden E14 Lampen durch ihren schmalen Glaskolben häufig in besonders flachen Leuchten eingesetzt.

Neben der Kerzenform gibt es weitere Varianten mit sehr kleinen Glaskolben auf dem E14 Sockel. Diese sind oft in den Einbauleuchten in Geräten wie Backöfen, Kühlschränken, Vitrinen oder Nähmaschinen zu finden.

LED Lampe mit E14 Sockel

E27 Sockel

Der E27 Sockel ist der große Bruder des E14 Sockels und hat einen Durchmesser von 27mm. E27 Lampen werden auch als Allgebrauchslampen bezeichnet und haben eine sehr große Verbreitung in allen erdenklichen Bereichen. Am häufigsten findet man den E27 Sockel bei normalen Lampen mit birnenförmigen Glaskolben. Es gibt aber auch andere Bauformen, etwa die Globe-Form oder den PAR-Strahler mit diesem Sockel.

LED Leuchtmittel mit E27 Sockel

E40 Sockel

Lampen mit einem E40 Sockel wirken gegenüber den bekannten E27 und E14 Varianten geradezu gigantisch. Hier hat das Gewinde einen Durchmesser von 40mm. E40 Lampen sind im normalen Haushalt kaum zu finden. Der E40 Sockel wurde für leicht wechselbare Leuchtmittel mit hohen Leistungen eingeführt. E40 Lampen sind etwa in Straßenlaternen oder zur Hallenbeleuchtung in der Industrie zu finden.

LED Lampe mit E40 Lampensockel

Stiftsockel

Die Typenbezeichnung von Stiftsockeln ist in der Form Gx oder GUx aufgebaut. Der Buchstabe G deutet auf das ursprünglich verwendete Glas als Material des Leuchtmittel-Körpers hin. Der optionale Buchstabe U gibt an, ob der Sockel eine beidseitige Quernut besitzt. Zwei in der Fassung enthaltene Federn sorgen dann für ein sicheres Einrasten des Leuchtmittels. Das x in der Bezeichnung gibt den Pinabstand der beiden Kontakt-Pins an.

Stiftsockel werden deshalb auch als BiPin oder bei kleinen Ausführungen als Mini-BiPin bezeichnet. Der Stiftsockel wurde entwickelt, um Lizenzgebühren für den patentierten Edison-Sockel einzusparen.

G4 Sockel

Der G4 Sockel wird üblicherweise für sehr kompakte Niedervolt Lampen verwendet. G4 Lampen haben einen Stiftabstand von 4 mm. Der Stiftdurchmesser liegt zwischen 0,65 und 0,75 mm. Lampen mit G4 Sockel werden üblicherweise bei Platzknappheit etwa in Möbeln oder Design-Leuchten eingesetzt. Es gibt unterschiedliche Varianten als Rundstrahler oder mit gerichteter Abstrahlung.

LED Lampen mit G4 Sockel

GU4 Sockel

Der GU4 Sockel wird üblicherweise für sehr kleine Niedervolt Lampen verwendet. GU4 Lampen haben einen Stiftabstand von 4 mm. Der Stiftdurchmesser liegt zwischen 0,95 und 1,05 mm. Im Gegensatz zum G4 Sockel besitzt die GU4 Variante eine Quernut im Glaskörper, wodurch das Leuchtmittel in der Fassung einrastet. G4 Lampen werden üblicherweise bei Platzknappheit etwa in Möbeln oder Design-Leuchten eingesetzt.

LED Leuchtmittel mit GU4 Sockel

GU5.3 Sockel

Lampen mit GU5.3 Sockel sind der große Bruder des GU4 Sockels. Der Stiftabstand beträgt hier jedoch 5,3 mm und dessen Durchmesser 1,45 bis 1,6 mm. GU5.3 Lampen sind üblicherweise in 12V Niedervolttechnik ausgeführt und besitzen einen Reflektor. Geläufig sind die beiden Reflektortypen MR11 und MR16.

Die Bezeichnung MR steht für multifaceted reflector und die Zahl gibt den Durchmesser in achtel Zoll an. Umgerechnet hat der MR11 Reflektor einen Durchmesser von 35 mm und die MR16 Variante einen Durchmesser von 51 mm.

LED Leuchtmittel mit GU5.3 Sockel

G6.35/GX6.35 Sockel

Der G6.35 Sockel wird üblicherweise für 12V Niedervoltlampen ohne Reflektor verwendet. Der Stiftabstand beträgt 6,35 mm und der Stiftdurchmesser liegt zwischen 0,95 und 1,05 mm. Es handelt sich also um einen Rundstrahler. G6.35 Lampen werden oft in Design-Leuchten eingesetzt. Der Abstrahlwinkel ergibt sich dann durch die Leuchte. Dieser Sockel wird teilweise auch als GX6.35 bezeichnet.

LED Leuchtmittel mit G6.35 Stiftsockel

GY6.35 Sockel

Der GY6.35 Sockel ist nahezu identisch zu dem zuvor beschriebenen G6.35 Sockel. Der Stiftabstand beträgt ebenfalls 6,35 mm. Der einzige Unterschied liegt im Durchmesser der Kontaktstifte. Der Stiftdurchmesser beim GY6.35 Sockel liegt zwischen 1,2 und 1,3 mm.

LED Leuchtmittel mit GY6.35 Stiftsockel

G9/GU9 Sockel

Der G9 Sockel wird üblicherweise für 230V Hochvoltlampen ohne Reflektor verwendet. Durch die enthaltenen Rillen wird der Sockel manchmal auch als GU9 Sockel bezeichnet. Im Gegensatz zu den anderen Stiftsockeln besitzt der G9 Sockel keine Stifte sondern zwei Drahtschlaufen in U-Form. Der Pinabstand beträgt 9 mm und wird in der Mitte der beiden U-Schlaufen gemessen. G9 Lampen werden vielfach in Design-Leuchten eingesetzt.

LED Lampe mit G9/GU9 Sockel

Stecksockel

Stecksockel wurden ursprünglich für Kompaktleuchtstoffröhren entwickelt. Es gibt Stecksockel mit zwei und mit vier Kontakten. Bei der Variante mit zwei Kontakten war der Starter im Leuchtmittel integriert und wurde bei einem Leuchtmitteltausch ebenfalls automatisch ersetzt.

Bei den Leuchtmitteln mit vier Kontakten war der Starter in der Fassung enthalten. Hier enthält der Stecksockel alle vier Kathodenanschlüsse wie bei einer normalen Leuchtstoffröhre. Für alle Stecksockel-Typen gibt es inzwischen kompatible LED-Varianten.

G23 Sockel

Der G23 Sockel besitzt zwei Kontaktpins mit einem Abstand von 23 mm. Der quadratische Kasten zwischen den beiden Kontakten hatte ursprünglich zwei Funktionen. Einerseits findet die G23 Lampe damit ihren Halt in der Fassung und wird über die Rastnase sicher fixiert. Bei den ursprünglichen Kompaktleuchtstoffröhren war außerdem der Starter in dem Kasten enthalten. Bei der abgebildeten G23 LED Lampe ist dieser Kasten hohl.

LED Lampe mit G23 Lampensockel

G24d Sockel

Der G24d Sockel besitzt zwei Kontaktpins (der Buchstabe d steht für Duo) mit einem Abstand von 24 mm. Der quadratische Kasten zwischen den beiden Kontakten hatte ursprünglich zwei Funktionen. Bei den alten Kompaktleuchtstoffröhren war einerseits der Starter in dem Kasten integriert. LED Lampen brauchen jedoch keinen Starter mehr. Deshalb ist der Kasten bei dem abgebildeten G24d LED Leuchtmittel hohl.

Der Kasten kann jedoch nicht einfach entfallen, denn G24d Leuchtmittel finden damit ihren Halt in der Fassung und werden über die Rastnase sicher fixiert. Von dem G24d Sockel gibt es noch drei Untertypen mit den Bezeichnungen G24d-1, G24d-2 und G24d-3. G24d Lampen hatten ursprünglich eine zusätzliche Kodierung über einen Einsteckstift am Fuß des Sockels. Die hintere Ziffer gibt an, an welcher Position sich der Stift befindet.

  • G24d-1: Stift befindet sich in der Mitte
  • G24d-2: Stift befindet sich links
  • G24d-3: Stift befindet sich rechts

Die abgebildete G24d LED Lampe verzichtet auf die Kodierung und passt in alle drei Fassungen.

LED Leuchtmittel mit G24d Stecksockel

G24q Sockel

Der G24q Sockel besitzt vier Kontaktpins (der Buchstabe q steht für Quattro) mit einem Abstand von 24 mm. Über den quadratischen Kasten zwischen den Kontakten findet das G24q Leuchtmittel seinen Halt in der Fassung und wird über die Rastnase sicher fixiert. Von dem G24q Sockel gibt es noch drei Untertypen mit den Bezeichnungen G24q-1, G24q-2 und G24q-3.

G24q Lampen hatten ursprünglich eine zusätzliche Kodierung über einen Einsteckstift am Fuß des Sockels. Die hintere Ziffer gibt an, an welcher Position sich der Stift befindet.

  • G24q-1: Stift befindet sich in der Mitte
  • G24q-2: Stift befindet sich links
  • G24q-3: Stift befindet sich rechts

Das abgebildete LED Leuchtmittel ist also vom Typ G24q-2. Viele LED Lampen verzichten aber auf die Kodierung und passen damit in alle drei Fassungen.

LED Leuchtmittel mit G24q Stecksockel

2GX7 Sockel

Der Lampensockel 2GX7 besitzt vier Kontaktpins mit einem Abstand von jeweils 7 mm. Das Leuchtmittel wird über zwei Rastnasen auf jeder Seite des Sockels in der Fassung fixiert. Der 2GX7 Sockel wurde ursprünglich für Kompaktleuchtstoffröhren entwickelt.

Der Starter war dabei in der Fassung integriert, weshalb alle vier Kathodenanschlüsse aus dem Leuchtmittel rausgeführt werden mussten. Kompatible LED Lampen für den 2GX7 Sockel haben den LED Treiber integriert und brauchen kein Vorschaltgerät und Starter mehr.

LED Lampe mit 2GX7 Sockel

2G7 Sockel

Der 2G7 Sockel ist nahezu identisch zu dem oberhalb beschriebenen 2GX7 Sockel. Die Abmessungen und Abstände der Kontaktpins sind exakt gleich. Als einzigen Unterschied besitzt der 2G7 Sockel zur Fixierung in der Fassung nur eine Rastname auf jeder Seite.

2GX11 Sockel

Der Lampensockel 2GX11 besitzt vier Kontaktpins mit einem Abstand von jeweils 11 mm. Das Leuchtmittel wird über eine Rastnase auf jeder Seite des Sockels in der Fassung fixiert. Der 2GX11 Sockel wurde ursprünglich für Kompaktleuchtstoffröhren entwickelt.

Der Starter war dabei in der Fassung integriert, weshalb alle vier Kathodenanschlüsse aus dem Leuchtmittel rausgeführt werden mussten. Kompatible LED Lampen für den 2GX11 Sockel haben den LED Treiber integriert und brauchen kein Vorschaltgerät und Starter mehr.

LED Lampe mit 2G(X)11 Lampensockel

2G11 Sockel

Der 2G11 Sockel ist nahezu identisch zu dem oberhalb beschriebenen 2GX11 Sockel. Die Abstände der Kontaktpins sind exakt gleich. Im Gegensatz zur ovalen Form das 2GX11 Sockels ist der 2G11 Sockel an den Außenseiten quasi quadratisch.

G53 Sockel

Der G53 Sockel wurde ursprünglich für Halogenstrahler mit Reflektor entwickelt. Grundsätzlich ist der Sockel für verschiedene Bauformen geeignet. Am häufigsten wird dieser für die Bauform AR111 verwendet. Die Steckkontakte haben dabei einen Abstand von 53 mm. Der Durchmesser des Strahlers beträgt 111 mm.

LED Lampe mit G53 Stecksockel

Bajonettsockel

Leuchtmittel mit einem Bajonettsockel werden zunächst in die Fassung gesteckt und anschließend mit einer leichten Rechtsdrehung arretiert. Lampen mit Bajonettsockel können größer und schwerer ausfallen als die Varianten mit Stiftsockel. Durch den Bajonettverschluss bleiben Sockel und Fassung aber trotzdem kompakt und haben einen sicheren Sitz.

GU10 Sockel

Vor allem bei Deckenleuchten mit schwenkbaren Strahlern ist der GU10 Sockel weit verbreitet. Der mittlere Abstand der Kontakte beträgt 10 mm. Der Sockel wurde ursprünglich für Halogenstrahler mit Reflektor eingeführt. Der Reflektor hat üblicherweise einen Durchmesser von 50 mm. Heutzutage gibt es kompatible GU10 LED Leuchtmittel mit allen erdenklichen Abstrahlwinkeln.

LED Leuchtmittel mit GU10 Bajonettsockel

GZ10 Sockel

Der GZ10 Sockel ist nahezu identisch zum GU10 Sockel. Der mittlere Kontaktabstand beträgt auch hier 10 mm. GZ10 Leuchtmittel sind am Fuß des Sockels jedoch nicht angeschrägt. Lampen mit GZ10 Sockel haben nur eine sehr geringe Verbreitung.

LED Leuchtmittel mit GZ10 Sockel

Unterschied GZ10 – GU10

Wie oberhalb ersichtlich, sind sich Leuchtmittel mit GU10 und GZ10 Sockel sehr ähnlich. Den einzigen Unterschied gibt es am Fuß des Sockels. Der GU10 Sockel ist hier nach unten abgeschrägt, während es beim GZ10 Sockel eine scharfe Kante gibt. Die jeweiligen Fassungen sind dementsprechend aufgebaut.

Das hat zur Folge, dass ein GU10 Leuchtmittel problemlos auch in eine GZ10 Fassung passt. Ein GZ10 Leuchtmittel passt aufgrund der fehlenden Schräge dagegen nicht in eine GU10 Fassung.

Unterschied zwischen GU10 und GZ10 Lampensockel

GX53 Sockel

Leuchtmittel mit einem GX53 Sockel werden üblicherweise mit 230V betrieben und haben eine dosenähnliche Form. Der Abstand der beiden Kontakte beträgt 53 mm. GX53 Lampen sind sehr flach und werden häufig in Unterbaustrahlern oder an Orten mit geringer Einbautiefe eingesetzt.

LED Lampe mit GX53 Lampensockel

B15d Sockel

Der Lampensockel B15d hat einen Durchmesser von 15 mm und besitzt zwei Kontaktflächen am Fußpunkt. B15d Leuchtmittel werden mit 230V Netzspannung betrieben. Trotzdem sind diese in deutschen Haushalten weniger gebräuchlich und werden hierzulande eher in Geräten und Maschinen eingesetzt. Durch den Bajonettsockel hat die Lampe auch bei Vibrationen und Erschütterungen einen sicheren Sitz in der Fassung.

LED Leuchtmittel mit B15d Lampensockel

B22d Sockel

Der Lampensockel B22d hat einen Durchmesser von 22 mm und besitzt zwei Kontaktflächen am Fußpunkt. B22d Leuchtmittel werden mit 230V Netzspannung betrieben. Trotzdem sind diese in deutschen Haushalten weniger gebräuchlich und werden hierzulande eher in Geräten und Maschinen eingesetzt. Durch den Bajonettsockel hat die Lampe auch bei Vibrationen und Erschütterungen einen sicheren Sitz in der Fassung.

LED Leuchtmittel mit B22d Lampensockel

Röhrensockel

Die Röhrensockel wurden ursprünglich für Leuchtstofflampen entwickelt. An beiden Enden einer Leuchtstoffröhre befinden sich zwei Kontaktstifte. Diese werden zuerst in einen Schlitz in der Fassung geschoben. Anschließend wird die Röhre axial gedreht, wodurch der linke und der rechte Sockel in der Fassung einrasten. Damit wird das Leuchtmittel mechanisch gehalten und der elektrische Kontakt hergestellt.

T5 G5 Sockel

Leuchtstoffröhren bzw. LED-Röhren mit T5 G5 Sockel haben einen Durchmesser von 15,9 mm und sind in Längen zwischen 136 und 1449 mm erhältlich. Der Stiftabstand an beiden Sockeln beträgt 5 mm. Röhrenleuchten mit T5 G5 Sockel sind bekannt als kleine Leuchtstoffröhre. Diese sind unter anderem in Spiegelschränken, Unterbauleuchten oder Rasterleuchten weit verbreitet.

LED Röhre mit T5 G5 Sockel

T8 G13 Sockel

Leuchtstoffröhren bzw. LED-Röhren mit T8 G13 Sockel haben einen Durchmesser von 25,4 mm und sind in Längen zwischen 330 und 1800 mm erhältlich. Der Stiftabstand an beiden Sockeln beträgt 13 mm. Röhrenleuchten mit T8 G13 Sockel sind bekannt als große Leuchtstoffröhre. Diese sind unter anderem in Tiefgaragen, Werkstätten oder Rasterleuchten weit verbreitet.

LED Röhre mit T8 G13 Sockel

R7s Sockel

Leuchtmittel mit R7s Sockel fallen genau genommen nicht in die Kategorie der Röhrensockel sondern werden als Stablampe bezeichnet. Der Sockel wurde ursprünglich für Halogenstäbe mit hoher Leistung entwickelt. R7s Lampen werden besonders häufig in Deckenflutern und in Baustrahlern eingesetzt. Zwei Federn im Strahler halten den Brennstab fest und stellen den elektrischen Kontakt her.

R7s-Stäbe strahlen ihr Licht rundum ab. Der Reflektor in der Leuchte sorgt für eine Bündelung und Abstrahlung in die gewünschte Richtung. R7s Leuchtmittel gibt es in den Standardlängen 78 mm, 118 mm und 189 mm.

LED Stablampe mit R7s Sockel

Hülsensockel

Bei Leuchtmitteln mit einem Hülsensockel handelte es sich ursprünglich um Glühlampen. Hier befand sich der Glühdraht in einer länglichen Hülse. Heutzutage gibt es kompatible LED Lampen mit passendem Hülsensockel. Über den oder die seitlich angebrachten Sockel wird die Lampe in die Fassung gesteckt. Leuchtmittel mit Hülsensockel werden oft auch als Linienlampe bezeichnet.

S14d Sockel

Linienlampen mit S14d Sockel gibt es mit 300 mm und 500 mm Länge. Der S14d Sockel befindet sich jeweils in der Mitte vom Leuchtmittel und hat zwei Kontaktflächen. Über eine beidseitige Mulde im Sockel rastet dieser sicher in der Fassung ein. S14d Lampen sind häufig in Schränken, Spiegeln oder Küchen verbaut.

LED Linienlampe mit S14d Sockel

S14s Sockel

Linienlampen mit S14s Sockel gibt es mit 300 mm, 500 mm und 1000 mm Länge. S14s Lampen besitzen zwei Sockel jeweils nahe der äußeren Enden. Jeder Sockel besitzt eine Kontaktfläche. Über eine beidseitige Mulde in den Sockeln rasten diese sicher in der Fassung ein. S14s Lampen sind häufig in Schränken, Spiegeln oder Küchen verbaut.

LED Linienlampe mit S14s Sockel

Fazit

Die Vielfalt an Lampensockeln wirkt auf den ersten Blick erschlagend. Du hast nun einen Überblick über mehr als zwei Dutzend der in Deutschland am häufigsten eingesetzten Lampensockel bekommen. Mit den ausführlichen Beschreibungen und Abbildungen kannst du leicht das für dich passende Leuchtmittel mit dem richtigen Sockel bestimmen.