IP67 Schutzart: Was bedeutet dies für Leuchten?

IP67 Schutzart: Was bedeutet dies für Leuchten?

Was bedeutet die Schutzart IP67? Diese Kennzeichnung findest du auf vielen Elektrogeräten und LED Leuchten. Die Abkürzung IP steht für die Schutzart und die beiden Ziffern 67 beschreiben den genauen Schutzgrad gegen Berührung, gegen Feuchtigkeit und das Eindringen von Fremdkörpern. Hier findest du alle Infos zur IP67 Schutzart vor allem in Bezug auf LED Leuchten und den erlaubten Einsatzorten.

Was bedeutet IP67?

Das Kennzeichen IP67 beschreibt die Schutzart eines elektrischen Gerätes. Dieses Zeichen findest du deshalb auf vielen Elektrogeräten bzw. LED Leuchten. Die Abkürzung IP steht dabei für International Protection. Die darauf folgenden Ziffern 67 beschreiben den Schutzgrad im Detail. Die erste Ziffer steht für den Schutz gegen Berührung und Fremdkörper. Die zweite Zahl beschreibt den Schutz gegen Feuchtigkeit.

Der IP-Code ist international genormt und stellt sicher, dass von Leuchten und anderen elektrischen Geräten keinerlei Gefahr ausgeht. Eine IP67 Leuchte muss bestimmte Vorschriften einhalten, damit diese mit der Schutzart IP67 gekennzeichnet werden darf.

Schutzart IP67 im Detail

Bedeutung der IP67 Schutzart
KennziffernSchutz gegen BerührungSchutz gegen FremdkörperSchutz gegen Wasser
1. Ziffer: 6Vollständiger BerührungsschutzSchutz gegen Staubeintritt (staubdicht)
2. Ziffer: 7Schutz gegen Untertauchen bis 30min

Die erste Kennziffer einer Leuchte mit IP67 Schutz besagt, dass diese vollständig gegen Berührung und gegen Fremdkörper geschützt ist. Die zweite Kennziffer gibt an, dass die Lampe zusätzlich gegen Untertauchen mit bis zu 30 Minuten Dauer geschützt ist.

Ist IP67 wasserdicht?

Der Schutz gegen Untertauchen deutet schon mal auf die Wasserdichtigkeit einer IP67 Leuchte hin. Hier muss aber auch der Zusatz bis zu 30min beachtet werden. Eine Leuchte mit IP67 Schutz darf also nur kurzzeitig komplett unter Wasser stehen. Damit dürfen IP67 Leuchten etwa am Rand eines Gartenteichs verwendet werden. Eine Unterwasserleuchte im Teich muss mindestens die Schutzart IP68 aufweisen.

Ist IP67 regenfest?

Leuchten mit IP67 Schutz sind sogar gegen zeitweises Untertauchen geschützt. Damit kann auch ein Starkregen einer IP67 Lampe nicht Schaden. Die Schutzart IP67 ist deshalb ideal für Bodenleuchten im ungeschützten Außenbereich geeignet.

Gibt es eine IP67 Schutzklasse?

Häufig wird statt von der Schutzart von einer IP Schutzklasse gesprochen. Dabei handelt es sich jedoch um eine Verwechslung, die sich leider vielerorts eingebürgert hat. Eine IP67 Schutzklasse gibt es nicht. Die Schutzklasse beschreibt im Gegensatz zur IP Schutzart die Sicherheitsmaßnahmen gegen gefährliche Spannungen an leitfähigen, berührbaren Teilen.

IP67 Einsatzorte

An welchen Orten und Umgebungen dürfen IP67 Leuchten eingesetzt werden? Durch die Schutzwirkung gegen zeitweises Untertauchen sind die Leuchten gut geeignet für Feuchträume sowie für den Außenbereich. Der genaue Installationsort gibt vor, ob die Schutzart IP67 wirklich ausreichend ist.

IP67 im Außenbereich

Leuchten der IP67 Schutzart können an verschiedenen Stellen im Garten und Außenbereich installiert werden. Durch die Staubdichtigkeit können keine Insekten in das Innere der Leuchte gelangen und diese beschädigen oder verschmutzen. Durch den Schutz gegen zeitweises Untertauchen sind die Lampen gegen Starkregen und kurzweilige Überschwemmung geschützt.

Für Garten und Außenbereiche gibt es eine Vielzahl an IP67 Leuchten auf dem Markt. Die Auswahl reicht von klassischen Wegeleuchten über Teichstrahler bis hin zu LED Pflastersteinen.

IP67 ist nicht zur Unterwassermontage geeignet

Bei der Beleuchtung von Gartenteich und Pool ist zu beachten, dass IP67 Außenleuchten nicht dauerhaft unter Wasser stehen dürfen. Für Unterwasserstrahler ist daher mindestens Schutzart IP68 notwendig.

IP67 im Bad

Im Badezimmer und anderen Feuchträumen ist durch die Kombination von Wasser und Strom ganz besondere Vorsicht geboten. Je nach Montageort gelten hier verschiedene Anforderungen und Vorschriften. LED Leuchten der IP67 Schutzart besitzen eine hohe Dichtigkeit und sind gegen zeitweises Tauchwasser geschützt.

Damit dürfen IP67 Leuchten auch im Inneren von Dusch- oder Badewanne eingesetzt werden. Als weitere Sicherheitsmaßnahme dürfen hier nur Leuchten mit Niederspannung verbaut werden. Die Betriebsspannung darf hier maximal 12V AC/DC betragen.

Fazit

LED Leuchten mit IP67 Schutzart sind komplett staubdicht und gegen Berühung gesichert. Außerdem sind diese gegen zeitweises Untertauchen geschützt. Leuchten mit IP67 Schutz haben damit ein sehr hohres Schutzniveau und sind deshalb eine gute Wahl für viele Orte in Bädern oder Außenbereichen.

Pin
Pocket