Die neu erworbene LED Lampe leuchtet zwar aber macht mit einem Brummen, Summen, Pfeifen oder Fiepen auf sich aufmerksam? Solche Geräusche sind ganz schön lästig und können einem gehörig auf die Nerven gehen. In diesem Artikel findest du die Ursachen für den störenden „Sound“ und wie du Abhilfe schaffen kannst.

LED Lampe brummt, summt, pfeift oder fiept?

Manche LED Lampen erzeugen im Betrieb nicht nur Licht sondern machen auch noch Geräusche. Der „Sound“ kann unterschiedlich ausfallen und wird von verschiedenen Menschen oft folgendermaßen beschrieben:

  • Brummen
  • Summen
  • Surren
  • Pfeifen
  • Fiepen

Solche Geräusche bei der gerade erst gekauften LED Lampe sorgen oft für Verwunderung und Ärgernis. Gerade hochfrequentes Pfeifen wird vor allem von jüngeren Menschen oft wie ein Tinnitus empfunden. Brumm-Geräusche treten normalerweise mit einer Frequenz von 100 Hz auf, also dem Doppelten der Netzfrequenz. Auch ein leises Brummen etwa bei der Wohnzimmerbeleuchtung oder über dem Esstisch kann jedoch sehr störend sein.

Ist die brummende Lampe defekt?

Die Geräusche wie Pfeifen oder Brummen deuten in den meisten Fällen nicht auf einen Defekt hin. Der Effekt kann verschiedene Ursachen haben oder durch bestimmte Bedingungen begünstigt werden. Das ist auch der Grund, weshalb ein und die selbe LED Lampe nicht unbedingt bei jedem Käufer Geräusche von sich gibt.

Welche Lampen sind betroffen?

Meiner Erfahrung nach können die Störgeräusche bei allen LED Lampen auftreten. Dabei ist es egal, ob es sich um billige Noname-Lampen oder um Markenware handelt. Trotzdem tendieren die Noname-Produkte eher zu solchen Nebenerscheinungen, was sicherlich an der Kostenersparnis bei der Herstellung liegt.

Können Schäden entstehen?

Auch wenn die Summ- und Pfeif-Geräusche zunächst komisch erscheinen, haben diese in den meisten Fällen keinen Einfluss auf den Betrieb der Lampen. Es ist dadurch bedingt auch nicht mit einer kürzeren Lebensdauer zu rechnen.

Ursachen und Abhilfe

Die Hauptursache für die Geräusche liegt in aller Regel beim Vorschaltgerät der LED Lampe. Bei LED Leuchtmitteln ist die Vorschaltelektronik integriert, bei LED Deckenleuchten etwa befindet sich das Vorschaltgerät meist im Sockel. Diese Elektronik besteht aus mehreren Komponenten. Dazu zählen:

  • Schaltnetzteil
  • Spulen/Drosseln
  • LED Treiber

Das Schaltnetzteil erzeugt die Betriebsspannung für die LEDs aus der 230 Volt Netzspannung. Dieser Teil der Elektronik enthält unter anderem einen kleinen Trafo zur Transformation (Umwandlung) der Spannung. Weiterhin gibt es einige Spulen bzw. Drosseln zum zwischenspeichern von Energie sowie zur Vermeidung von EMV-Störungen. Der LED Treiber enthält meist Kondensatoren zur Glättung der Spannung.

Brummen oder Summen

Wenn nun einen Brummen oder Summen zu hören ist, so tritt dies üblicherweise mit einer Frequenz von 100 Hertz auf. Das entspricht dem Doppelten der Netzfrequenz. Dabei entstehen 100 mal pro Sekunde Stromspitzen. Die Bauteile können dadurch zum Schwingen bzw. Vibrieren angeregt werden.

Pfeifen oder Fiepen

Hochfrequente Geräusche können durch das Schaltnetzteil erzeugt werden. Solche Netzteile arbeiten mit einer Schaltfrequenz im Kilohertz-Bereich, wodurch die Bauteile ebenfalls zum Schwingen angeregt werden können. Manchmal liegt die Schaltfrequenz noch im hörbaren Frequenzspektrum.

Die Hersteller versuchen das Schwingen der Bauteile etwa durch Tränken in Harz zu unterbinden. Je nach Aufbau der Elektronik und Auswahl der verwendeten Bauteile können die erzeugten Schwingungen aber auch außerhalb der Lampe hörbar sein. Das Auftreten und die Intensität hängt von bestimmten Gegebenheiten ab. Nachfolgend sind die häufigsten Problemfälle und Ursachen der Geräusche beschrieben.

Leuchtmittel macht Geräusche

Sofern das LED Leuchtmittel störende Geräusche von sich gibt, hilft nur der Austausch gegen eine Lampe gleicher Bauart aber von einem anderen Typ oder Hersteller. Der Umtausch gegen ein komplett identisches Modell vom gleichen Typ und Hersteller schafft nur in den seltensten Fällen Abhilfe.

Lampe am Dimmer brummt

Beim Betrieb von LED Lampen an einem Dimmer können einen Vielzahl an Schwierigkeiten entstehen. Das Auftreten von einem tieffrequenten Brummen ist ein häufiges Problem. Du solltest zunächst überprüfen, ob die Voraussetzungen für einen störungsfreien Betrieb gegeben sind:

  • Verwendung einer dimmbaren LED Lampe
  • Dimmer ist für LED Betrieb geeignet

Wenn du sowohl eine dimmbare LED Lampe als auch einen passenden LED Dimmer verwendest, kann bei manchen Dimmer/Lampe-Kombinationen trotzdem ein Brummen auftreten. Das Geräusch tritt entweder nur im gedimmten Zustand oder teilweise auch bei voller Helligkeit auf. Als erstes solltest du feststellen, ob der Dimmer oder die Lampe das Brummen verursacht.

LED Leuchtmittel brummt

Ein LED Leuchtmittel kannst du zum Test einfach in eine andere Lampe ohne Dimmer schrauben/stecken. Gibt das Leuchtmittel auch hier Geräusche von sich, solltest du dieses gegen ein anderes Modell umtauschen.

LED Leuchte brummt

Bei fest installierten Leuchten ist der Test ohne Dimmer nicht so einfach. Die Leuchte kann beispielsweise an einem anderen Anschluss ohne Dimmer angeschlossen werden. Achtung: Die Arbeiten an der Elektroinstallation dürfen nur von dafür qualifizierten Personen durchgeführt werden. Gibt die LED Leuchte auch ohne Dimmer Geräusche von sich, hilft nur der Austausch gegen ein anderes Modell.

Dimmer verursacht Brummen

Ist vom Leuchtmittel oder der Leuchte beim Betrieb ohne Dimmer kein Brummen mehr zu hören, liegt die Ursache auf den ersten Blick beim verwendeten Dimmer. Technisch gesehen ist das Dimmen von LED Lampen jedoch ziemlich komplex.

Ein Austausch des Dimmers gegen ein anderes Modell kann hier Abhilfe schaffen. Es kann jedoch genauso gut sein, dass ein Leuchtmittel eines anderen Typs beim Betrieb an deinem Dimmer keine Geräusche mehr verursacht. Hier hilft nur das Ausprobieren verschiedener Lampe/Dimmer-Kombinationen.

LED Deckenleuchte brummt

Bei einigen LED Deckenleuchten mit integrierten Leuchtmitteln ist im Betrieb ein Brummen zu hören. Ursache ist hier, wie zuvor beschrieben, das Vorschaltgerät. Dieses ist bei den meisten Deckenleuchten im Sockel eingebaut. Auch wenn das Vorschaltgerät selbst kaum hörbar brummt, so dient der Sockel der Leuchte bei einigen Konstruktionen als Resonanzkörper. Dadurch wird das Brummen verstärkt und ist im ganzen Raum hörbar.

Montage überprüfen

Du solltest zunächst überprüfen, ob die Deckenlampe richtig montiert ist und alle Schrauben festgezogen sind. Andernfalls könnte der Sockel vor allem bei Metallkonstruktionen gut mitschwingen und dient als Klangkörper. Wenn keine Besserung zu erreichen ist, hilft nur ein Umtausch.

Pfeifende Lampe umtauschen?

Sofern die LED Lampe zu laut summt oder fiept, hilft nur ein Umtausch. Meiner Erfahrung nach sind die Geräusche bei mehreren Lampen des selben Typs zwar manchmal unterschiedlich stark ausgeprägt. Es ist jedoch kaum zu erwarten, dass beim Umtausch gegen den selben LED Typ vom Austausch-Exemplar gar keine Geräusche mehr zu hören sind.

Umtausch gegen anderes Modell

Nur ein Umtausch gegen ein anderes Lampen-Modell vom gleichen Hersteller oder bestenfalls sogar von einem anderen Hersteller ist sinnvoll und verspricht Besserung.

Problematisch bei einem Umtausch oder der Rückgabe ist allerdings, dass die Geräusche nicht unbedingt als Defekt angesehen werden. Manche Hersteller versuchen, sich aus der Verantwortung zu ziehen. Auch einige lokale Händler stellen sich stur. Hinzu kommt, dass bei einem Test im Laden nicht jeder die Geräusche hören kann. Das Problem wird quasi auf den Kunden abgewälzt. Die Lampe leuchtet ja schließlich einwandfrei.

Online-Kauf als Alternative

Die beste Möglichkeit für eine problemlose Rückgabe einer brummenden oder pfeifenden LED Lampe bietet der Online-Handel. Durch das 14-tägige Widerrufsrecht können nervtötende Lampen und Leuchtmittel bei allen seriösen Online-Shops problemlos zurückgeschickt werden.

Fazit – Brummen und Pfeifen nervt

Das Brummen oder Fiepen bei LED Lampen ist kein Einzelfall. Es stellt für den Betrieb der LED Lampen zwar kein Problem dar, kann in ruhiger Umgebung aber sehr nerven. Um Ruhe zu haben, hilft in den meisten Fällen nur der Tausch von Leuchtmittel oder Leuchte gegen ein lautloses Modell.