IP2x Schutzart: Unterschiede zwischen IP20, IP21, IP22, IP23, IP24

IP2x Schutzart: Unterschiede zwischen IP20, IP21, IP22, IP23, IP24

Was bedeutet die Schutzart IP20? Und was sind die Unterschiede zu den davon verwandten Schutzarten IP21 bis IP24? Die IP-Kennzeichnungen findest du auf vielen elektrischen Geräten und LED Leuchten. Die beiden Ziffern beschreiben den Schutzgrad gegen Berührung sowie das Eindringen von Fremdkörpern. Hier findest du alle Details, wo Leuchten der Schutzarten IP20 bis IP24 eingesetzt werden dürfen.

Was bedeutet IP20?

Die Kennzeichnung IP20 beschreibt die Schutzart eines elektrischen Betriebsmittels. Du findest die Angabe auf vielen LED Leuchten und anderen Elektrogeräten. Die Abkürzung IP steht für International Protection und die beiden Kennziffern 20 beschreiben den Schutzgrad im Detail. Die erste Zahl beschreibt den Schutz gegen Berührung und gegen Fremdkörper. Die zweite Zahl beschreibt die Schutzwirkung gegen Wasser.

Die IP-Codes sind international genormt und stellen sicher, dass zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr von dem Elektrogerät bzw. der Leuchte ausgeht. Eine IP20 Leuchte muss bestimmte Eingenschaften aufweisen, damit die IP20 Kennzeichnung aufgedruckt werden darf. Folgende Tabelle zeigt die genauen Details der Schutzart IP20 sowie der verwandten Schutzarten IP21 bis IP24.

Schutzarten IP2x im Detail

Bedeutung der Schutzarten IP20 bis IP24
KennziffernSchutz gegen BerührungSchutz gegen FremdkörperSchutz gegen Wasser
1. Ziffer: 2Schutz gegen Berührungen mit dem FingerSchutz gegen Fremdkörper mit ∅ ≥ 12mm
2. Ziffer: 0Kein Schutz
2. Ziffer: 1Schutz gegen senkrecht fallendes Tropfwasser
2. Ziffer: 2Schutz gegen schräg fallendes Tropfwasser bis 15°
2. Ziffer: 3Schutz gegen schräg fallendes Tropfwasser bis 60°
2. Ziffer: 4Schutz gegen Spritzwasser aus allen Richtungen

Eine IP20 Leuchte ist durch die erste Kennziffer gegen Berührungen mit dem Finger sowie gegen Fremdkörper mit Durchmesser größer 12mm geschützt. Laut zweiter Kennziffer besitzt die Lampe keinen Schutz gegen Wasser. Die verwandten IP2x Schutzarten unterscheiden sich nur beim Schutz gegen eindringendes Wasser.

Was bedeutet IP21?

Leuchten mit Schutzart IP21 sind gegen Berührungen mit dem Finger sowie gegen Fremdkörper mit mehr als 12mm Durchmesser geschützt. Zusätzlich ist ein Schutz gegen senkrecht fallendes Tropfwasser vorhanden.

Was bedeutet IP22?

Leuchten mit Schutzart IP22 sind gegen Berührungen mit dem Finger sowie gegen Fremdkörper mit Durchmessern größer 12mm geschützt. Zusätzlich ist ein Schutz gegen schräg fallendes Tropfwasser bis zu einem Winkel von 15° vorhanden.

Was bedeutet IP23?

Leuchten mit Schutzart IP23 sind gegen Berührungen mit dem Finger sowie gegen Fremdkörper mit Durchmessern größer 12mm geschützt. Zusätzlich ist ein Schutz gegen schräg fallendes Tropfwasser bis zu einem Winkel von 60° vorhanden.

Was bedeutet IP24?

Leuchten mit Schutzart IP22 sind gegen Berührungen mit dem Finger sowie gegen Fremdkörper mit mehr als 12mm Durchmesser geschützt. Zusätzlich ist ein Schutz gegen Spritzwasser aus allen Richtungen vorhanden.

Ist IP2x wasserdicht?

Alle Leuchten der IP2x Schutzarten sind zwar gegen Berührung geschützt, aber nur gegen Fremdkörper mit mehr als 12mm Durchmesser. Das bedeutet, dass durch entsprechende Öffnungen an den Leuchten problemlos Wasser eindringen kann. IP2x Leuchten sind also nicht wasserdicht. Bei dieser Anforderung ist mindestens die Schutzart IP65 erforderlich.

Gibt es eine IP2x Schutzklasse?

Häufig wird auch von einer IP20 Schutzklasse geschrieben und gesprochen. Dabei handelt es sich um eine Verwechslung der Schutzart mit der Schutzklasse, die sich leider eingebürgert hat. Eine IP20 Schutzklasse gibt es nicht. Im Gegensatz zur IP Schutzart beschreibt die Schutzklasse Sicherheitsmaßnahmen gegen gefährliche Spannungen an leitfähigen, berührbaren Teilen.

Einsatzorte IP20 bis IP24

Für welche Einsatzorte und Umgebungsbedingungen sind IP2x Leuchten geeignet? Da keine Wasserdichtigkeit besteht, sind diese Schutzarten in erster Linie für geschützte Montageorte geeignet. Wo welche IP2x Schutzart eingesetzt werden darf, hängt immer von genauen Installationsort ab.

IP20 für Wohnräume

Die allermeisten Leuchten für Wohnräume sind mit der Schutzart IP20 klassifiziert. Hier ist kein Schutz gegen Wasser oder Feuchtigkeit notwendig. Durch kleine Öffnungen an den Leuchten kann gut die Abwärme an die Umgebung abgegeben werden.

IP20 für Feuchträume ungeeignet

Für feuchte Keller oder Außenbereiche ist diese Schutzart nicht ausreichend.

IP21 und IP22

Die Leuchten mit den Schutzarten IP21 und IP22 sind gegen senkrecht bzw. leicht schräg fallendes Tropfwasser (bis 15°) geschützt. Damit dürfen diese Leuchten in Räumen eingesetzt werden, in denen sich etwa temporär Kondenswasser bilden kann. Auch für eine Deckenleuchte im Bad außerhalb der Nasszonen ist diese Schutzart ausreichend.

IP21/22 nicht immer beste Wahl

Auch wenn die beiden Schutzarten einen leichten Schutz gegen Trotzwasser bescheinigen, sind diese durch die relativ großen Öffnungen mit bis zu 12mm Durchmesser oft nicht die beste Wahl. Häufig ist es empfehlenswert, hier gleich auf Leuchten mit IP44 Schutz zu setzen.

IP23 im Außenbereich

Druch den Trotzwasserschutz dürfen Leuchten der Schutzart IP23 bereits in bestimmten Außenbereichen eingesetzt werden. Es muss aber auf eine geschützte Montage unter einem Dachüberhang oder Balkondach geachtet werden. Die Leuchte darf also nicht direkt dem Regen ausgesetzt sein.

IP23 für außen nicht optimal

Auch wenn die Schutzart einen guten Schutz gegen Trotzwasser besitzt, können durch die relativ großen Öffnungen mit bis zu 12mm Durchmesser sehr leicht Insekten in die Lampe eindringen und diese verschmutzen. Eine Außenleuchte mit Schutzart IP44 ist hier oft die bessere Wahl.

Fazit

Die Schutzart IP20 ist vor allem bei Innenraumleuchten weit verbreitet. Eine IP20 Leuchte ist gegen Berührung mit dem Finger und gegen größere Fremdkörper geschützt. Ein Schutz gegen Feuchtigkeit und Wasser besteht nicht. Erst die verwandten Schutzarten IP21 bis IP24 verfügen über eine Schutzwirkung gegen Tropfwasser. IP2x Leuchten sind dagegen nicht staubdicht. Vor allem außen ist eine höhere Schutzart oft besser geeignet.

Pin
Pocket