Dämmerungsschalter für LED Lampen: Worauf achten?

Dämmerungsschalter für LED Lampen: Worauf achten?

Dämmerungsschalter sind praktisch, denn diese schalten das Licht mit der Dämmerung automatisch ein. Sobald es morgens wieder hell wird, schaltet sich das Licht wieder aus. Die Beleuchtung wird also unabhängig von der Tageszeit anhand der tatsächlichen Lichtverhältnisse gesteuert. Hier findest du alles über Dämmerungssensoren in Verbindung mit LED Lampen.

Dämmerungsschalter für LEDs

Für die automatische Steuerung der Außenbeleuchtung ist ein Dämmerungsschalter eine gute Wahl. Mit Hilfe eines integrierten Lichtsensors wird die angeschlossene Beleuchtung nur beim Unterschreiten der eingestellten Helligkeitsschwelle eingeschaltet. Erst beim Überschreiten der Schwelle geht das Licht wieder aus.

Dämmerungsschalter arbeiten unabhängig von der Tageszeit und können auf die aktuellen Lichtverhältnisse bei jeder Wetterlage und Jahreszeit reagieren. Folgende Bezeichnungen sind ebenfalls geläufig:

  • Dämmerungsschalter
  • Dämmerungssensor
  • Helligkeitssensor

Welche Dämmerungsschalter sind für LEDs geeignet?

Bei LED Leuchten mit integriertem Dämmerungsschalter ist eine einwandfreie Funktion natürlich sichergestellt. Bei externen Dämmerungssensoren muss man genauer hinschauen. Auf dem Markt gibt es Sensoren mit zwei unterschiedlichen Arten von Schaltern für den Lastkreis.

Elektromechanisches Relais

Dämmerungsschalter mit einem elektromechanischen Relais (leises Klick-Geräusch beim Schalten) sind grundsätzlich für jede Art von Beleuchtung geeignet. Beim Betrieb von LED Lampen sind hier keine Probleme zu erwarten.

Elektronischer Schalter

Bei Dämmerungssensoren mit elektronischen Schaltern musst du genau auf die Angaben zur Lastart und Mindestlast achten. Diese findest du entweder auf dem Sensor selbst oder auf der Verpackung bzw. im Datenblatt. LED Lampen stellen eine kapazitive Last dar, wofür der Schalter ausgelegt sein muss. Manchmal findet sich auch nur die Angabe LED geeignet auf der Verpackung.

Wie wird ein Dämmerungssensor eingestellt?

Helligkeitsschwelle einstellen

Bei einem Dämmerungsschalter muss prinzipiell nur die Helligkeitsschwelle eingestellt werden. Diese legt den Schaltpunkt fest, bei welcher Beleuchtungsstärke in Lux der Schaltausgang aktiviert bzw. deaktiviert wird. Damit das Licht beim Eintreten der Dämmerung im Bereich des Schwellwerts nicht immer an und aus geht, besitzt die Elektronik eine Hysterese. Der Lux-Wert zum Ausschalten liegt deshalb etwas über dem Einschalt-Wert.

Die Schaltschwelle wird bei vielen Dämmerungsschaltern über ein Poti eingestellt. Dieses ist häufig über ein kleines Rädchen von außen erreichbar. Manchmal sitzt es auch in einer Vertiefung und muss mit Hilfe eines Schraubendrehers eingestellt werden. Einige moderne Dämmerungsschalter besitzen hingegen nur einen Button, welcher zum speichern der Helligkeitsschwelle zu Beginn der Dämmerung gedrückt werden muss.

Weitere Einstellungen

Bei größeren Licht-Installationen kommen manchmal spezielle Dämmerungsschalter mit Zusatzfunktionen zum Einsatz. Das kann eine Timer-Funktion sein, welche die Beleuchtung nach Eintreten der Dunkelheit nur für eine einstellbare Zeit einschaltet. Ebenso gibt es eine Kombination aus Dämmerungssensor und Zeitschaltuhr. Hier kann etwa eine Zeitspanne eingestellt werden, in der das Licht nachts einige Stunden abgeschaltet wird.

Dämmerungsschalter Alternativen

Die geläufigsten Alternativen zu einem Dämmerungssensor sind Bewegungsmelder und Zeitschaltuhren. Auch damit kann die Außenbeleuchtung automatisch gesteuert werden. Je nach Anwendungsfall ist mal die eine und mal die andere Komponente die bessere Wahl.

Dämmerungsschalter

Dämmerungsschalter sind die beste Wahl, wenn die Lampen immer anhand der Lichtverhältnisse geschaltet werden sollen. Die Beleuchtung bleibt hier bei Dunkelheit dauerhaft eingeschaltet. Ein Umprogrammieren bei wechselnden Jahreszeiten ist nicht notwendig.

Bewegungsmelder

Sofern die Lampen nur bei Erkennung einer Person für eine eingestellte Zeit eingeschaltet werden sollen, ist ein Bewegungsmelder meist die beste Wahl. Ein Helligkeitssensor ist jedoch üblicherweise ebenfalls integriert, damit das Licht tagsüber aus bleibt.

Zeitschaltuhr

Um die Beleuchtung zu festen Zeiten einzuschalten, ist eine Zeitschaltuhr die beste Wahl. Hier wird das Licht unabhängig von den Lichtverhältnissen aktiviert. Eine Zeitsteuerung wird beispielsweise zur Beleuchtung von Schaufenstern während der Geschäftszeiten eingesetzt.

LED Lampen mit Dämmerungssensor

Am einfachsten ist die Installation einer LED Leuchte mit einem integrierten Dämmerungsschalter. Hier findest du einige beliebte LED Leuchten mit Helligkeitssensor.

LED Außenleuchte mit Dämmerungsschalter

Außenleuchten mit einem integriertem Dämmerungssensor gibt es größtenteils zur Wandmontage. Damit sind diese beispielsweise ideal zur Beleuchtung von Eingangsbereichen geeignet. Eine Montage an Carport und Garage ist ebenso möglich.

Hier findest du Außenleuchten von Steinel

Hier findest du Außenleuchten der Marke Licht-Idee

LED Strahler mit Dämmerungsschalter

LED Strahler mit einem reinen Dämmerungsschalter sind eher untypisch. Deutlich geläufiger sind dagegen LED Strahler mit Bewegungsmelder. Diese haben üblicherweise zusätzlich einen Dämmerungsschalter integriert, dessen Schaltschwelle separat einstellbar ist.

Externe Dämmerungsschalter

Ein separater Dämmerungssensor kann abgesetzt von der Außenleuchte angebracht werden. Damit eignen sich diese gut zur Nachrüstung bei einer schon vorhandenen Leuchte. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, mehrere Außenlampen an einen Dämmerungsschalter anzuschließen. So werden diese immer gemeinsam ein- und ausgeschaltet. Gut geeignet sind hier der Steinel NM3000 oder der Merten 544894.

Dämmerungsschalter für Hutschiene

Dämmerungsschalter zur Hutschienenmontage werden direkt im Schaltschrank oder Sicherungskasten installiert. Der abgesetze Helligkeitssensor wird draußen angebracht und mit dem Schaltmodul verbunden. Die Schalter für die Hutschiene kommen häufig zum Einsatz, wenn schon bei Planung der Elektroinstallation feststeht, welche Bereiche der Außenbeleuchtung bei Dunkelheit automatisch beleuchtet werden sollen.

Verschiedene Dämmerungsschalter als Hutschienenmodul findest du beim Elektronikversender ELV.

Fazit

Dämmerungsschalter sind eine praktische Einrichtung zur automatischen Beleuchtung von Außenbereichen. Das Licht schaltet sich unabhängig von der Jahreszeit immer mit Einbruch der Dunkelheit ein. Du kennst nun die verschiedenen Arten von Dämmerungssensoren und weißt, worauf du bei der Auswahl in Verbindung mit LED Lampen achten musst.

Pin
Pocket