Du möchtest deine Beleuchtung auf moderne LED Technik umrüsten? In vielen Lampen können die alten Leuchtmittel einfach ausgetauscht werden. In diesem Artikel erfährst du, worauf du bei der Umrüstung achten musst. Außerdem schildere ich meine eigenen Erfahrungen mit der Umstellung auf LED Lampen.

Umrüstung auf LED

Die alten Leuchtmittel haben ausgedient. Die LED Technik bietet zahlreiche Vorteile wie einen deutlich geringeren Energieverbrauch und eine lange Lebensdauer. Die Umrüstung der alten Beleuchtung auf LED Lampen ist daher ein sinnvoller Schritt.

Ich habe einen Umzug als Gelegenheit genutzt, die komplette Beleuchtung auf LED umzustellen. Es ist dir natürlich selbst überlassen, ob du erstmal einzelne Lampen oder gleich den ganzen Haushalt auf LED umstellen möchtest.

Gute Gelegenheiten zur Umrüstung auf LED

  • Defekt alter Leuchtmittel
  • Neue Einrichtung eines Zimmers
  • Renovierung
  • Umzug

Leuchtmittel tauschen oder neue Lampe?

Bei der Umrüstung auf LED gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen können die Leuchtmittel der vorhanden Lampe getauscht werden. Alternativ kann die komplette Lampe gegen eine neue Leuchte mit integrierten LEDs getauscht werden. Je nach Situation kann die eine oder die andere Lösung sinnvoller sein.

Leuchtmittel tauschen

Am einfachsten ist der Tausch der alten Leuchtmittel gegen neue mit LED Technik. Die meisten Leuchten im Wohnraum haben Sockel vom Typ E27, E14 oder GU10. Dafür gibt es eine große Auswahl an LED Leuchtmitteln. Ein Tausch der Leuchtmittel ist immer dann sinnvoll, wenn du die Lampe an sich noch einige Jahre behalten möchtest.

Neue LED Lampe

Wenn du sowieso die Anschaffung einer neuen Lampe planst, kann der Kauf einer Leuchte mit integrierten LEDs sinnvoll sein. Diese sind meist fest eingebaut und lassen sich auch nicht tauschen. Einige empfinden das als nachteilig, was durch die hohe Lebensdauer von LEDs aber unbegründet ist. Als Vorteil ergeben sich nämlich ganz neue Formen und Designmöglichkeiten.

Umrüstung auf LED Strahler

Umrüstung auf einen LED Strahler

Meine Vorgehensweise

Ich habe bei der Umrüstung auf LED beide Varianten kombiniert. Bei vielen vorhandenen Leuchten habe ich die Leuchtmittel auf LED umgerüstet. Bei neu anzuschaffenden Lampen habe ich gleich auf welche mit integrierten LEDs gesetzt.

Worauf achten bei der Umrüstung?

Durch die Vielfalt an LED Lampen erscheint die Umrüstung auf den ersten Blick etwas kompliziert. Die LED Technik ist auch komplexer als die der alten Leuchtmittel. Wer einfach die erstbesten LED Lampen aus dem Sonderangebot kauft, wird oft enttäuscht. Wer sich aber vor dem Kauf mit den folgenden Punkten beschäftigt, wird von der aktuellen LED Technik begeistert sein.

Wichtige Überlegungen vor der Umrüstung

  • Wie hell soll die Lampe sein?
  • Welche Farbtemperatur brauche ich?
  • Welcher Abstrahlwinkel ist geeignet?
  • Soll die Lampe dimmbar sein?

Wie hell soll die Lampe sein?

Die Helligkeit von LED Lampen wird nicht mehr in Watt sondern in Lumen angegeben. Wenn du die Helligkeit der Lampe nach der Umrüstung beibehalten möchtest, so musst du die Helligkeit des alten Leuchtmittels herausfinden. Dabei hilft dir der Lumen Wat Rechner.

Meine Empfehlungen
  • In kleinen Fluren, Räumen mit wenigen Quadratmetern und an Treppen setze ich LED Leuchtmittel mit 330 lm ein. Das entspricht etwa der Helligkeit einer 35 W Glühlampe.
  • Im Eingangsbereich setze ich Leuchtmittel mit 600 lm ein, was etwa einer herkömmlichen 50 W Lampe entspricht.
  • Für ein 16 qm Zimmer setze ich eine LED Deckenleuchte mit 1400 lm ein. Diese war aber meist zu hell, weshalb der Lichtschalter gegen einen Dimmer getauscht wurde. Dieser steht meist nur auf 50%.

Welcher Abstrahlwinkel ist geeignet?

Viele alte Leuchtmittel hatten eine starke Lichtstreuung und haben das Licht rundum abgestrahlt. LEDs haben eine sehr gerichtete Abstrahlung. Für größere Abstrahlwinkel werden meist mehrere LEDs in einer Lampe verbaut. Der benötigte Abstrahlwinkel eines Leuchtmittels hängt von der umzurüstenden Lampe ab.

Meine Empfehlungen
  • Besonders bei gerichteten Spots kann der Lumenwert der neuen LED Lampen meist geringer ausfallen als vom alten Leuchtmittel.
  • Auf den Anteil des indirekten Lichts, welches nach hinten abgestrahlt wird und etwa die Decke anleuchtet, kann so verzichtet werden.

Welche Farbtemperatur brauche ich?

Die Farbtemperatur beschreibt die Lichtfarbe einer LED Lampe. Je nach Einsatzort gibt es verschiedene Farbtemperaturen von warmweiß bis kaltweiß. Der genaue Wert wird in Kelvin angebeben.

Meine Empfehlungen
  • Im Wohnbereich setze ich Lampen mit einer Farbtemperatur von 2700 k ein. Diese Lichtfarbe entspricht genau dem warmweißen Licht von alten Glühlampen.
  • Für Räume wie Abstellkammer und Hauswirtschaftsraum setze ich Lampen mit 3000 k ein. Dieses Licht wirkt heller, dafür aber weniger gemütlich.

Soll die Lampe dimmbar sein?

Im Gegensatz zu alten Glühlampen und Halogenlampen lassen sich nicht alle LED Lampen dimmen. Wenn du eine dimmbare Lampe auf LED umrüsten möchtest, so müssen die neuen Leuchtmittel oder die neue Leuchte explizit als dimmbar gekennzeichnet sein.

Einige Dimmer älterer Lampen brauchen eine gewisse Mindestlast, welche durch die neuen LED Lampen nicht unbedingt erreicht wird. In diesem Fall flackern oder brummen die neuen Lampen oder lassen sich gar nicht erst einschalten.

Meine Empfehlungen
  • Die Umrüstung dimmbarer Lampen an einem alten Dimmer kann mit am schwierigsten sein. Hier hilft nur ausprobieren.
  • Wenn die neue LED Lampe anschließend einwandfrei funktioniert und sich in der Helligkeit regeln lässt, besteht kein weiterer Handlungsbedarf.
  • Lässt sich die neue Lampe nicht einschalten bzw. flackert oder brummt, so muss der alte Dimmer gegen einen neuen LED Dimmer getauscht werden.

Was ist noch wichtig?

Umrüstung von Niedervolt Lampen

Sollen Niedervolt Lampen auf LED umgerüstet werden, so muss hier ebenfalls zu einer Niedervolt Variante gegriffen werden. Niedervolt Lampen werden nicht direkt mit 230 V Netzspannung betrieben. Diese sind an einem Trafo angeschlossen, welcher die Niederspannung von meistens 12 V erzeugt.

Beim Tausch gegen LED Leuchtmittel kann es zu den gleichen Schwierigkeiten kommen, wie beim Anschluss an einen alten Dimmer. Auch hier hilft nur ausprobieren, ob die neuen LED Lampen problemlos leuchten. Ansonsten muss der alte Trafo gegen einen neuen LED Trafo gewechselt werden.

Abwärme in kleinen Lampengläsern

Manche Leuchten haben sehr kleine Lampengläser, welche das Leuchtmittel eng umschließen. Auch wenn LED Leuchtmittel einen hohen Wirkungsgrad haben, muss ein gewisser Teil der Energie in Form von Wärme an die Umgebung abgegeben werden.

Wenn nun besonders helle und damit leistungsstarke Leuchtmittel in kleinen Lampengläsern eingesetzt werden, kann es zu einem Wärmestau kommen. Dies hat dann negative Auswirkungen auf die LED Lebensdauer.

Alle Lampen umrüsten?

Durch meine positiven Erfahrungen mit der LED Technik halte ich grundsätzlich die LED Umrüstung aller Lampen für sinnvoll. Bei folgenden Gegebenheiten muss jedoch genau überlegt werden, ob eine Umrüstung wirklich Sinn macht.

  • Beleuchtung in sehr selten genutzen Räumlichkeiten wie Schuppen oder Abstellkammer (geringe Leuchtdauer, daher kaum Ersparnis durch LED)
  • In Möbelstücken integrierte Beleuchtung (komplizierte Umrüstung)

Welche Hersteller kaufen?

Zum Zeitpunkt meiner Umrüstung auf LED gab es im Netz nur wenig hilfreiche Informationen zu dem Thema. Ich habe deshalb zunächst Leuchtmittel von verschiedenen Herstellern gekauft. Dann konnte ich mir ein Bild machen, wo die Unterschiede liegen und worauf man achten muss.

Vor allem die Noname Lampen zeigten schnell verschiedene Nachteile. Darunter waren Einschaltverzögerungen, so dass das Leuchtmittel erst einen Augenblick nach dem Druck auf den Lichtschalter Licht erzeugte. Weiterhin nervig waren leise Brummgeräusche im eingeschalteten Zustand oder ein leichtes Flimmern, welches man im Augenwinkel wahrnehmen konnte.

Aktuell setze ich deshalb ausschließlich LED Lampen und Leuchtmittel von Philips und und von Ledon ein. Diese haben keine der genannten Nachteile und haben mich auch von der Lichtqualität sehr überzeugt. Auch gab es nach inzwischen mehr als drei Jahren nach der Umrüstung noch keinen Defekt, was ebenfalls für die Qulität spricht.

Fazit

Der Kauf neuer Lampen ist mit der LED Technik tatsächlich etwas komplizierter geworden. Wenn du aber diesen Artikel bis hierhin durchgelesen hast, weißt du, worauf es bei der Umrüstung auf LED ankommt. Wenn du die genannten Punkte und meine Erfahrungswerte in deine Kaufentscheidung einfließen lässt, steht einer erfolgreichen LED Umrüstung nichts im Wege.