Die aktuelle LED Beleuchtung ist sehr langlebig aber manchmal geht auch eine LED Lampe kaputt. Das kann bereits nach kurzer Zeit passieren oder auch erst nach mehreren Jahren. Ich werde öfters von Lesern um Rat gefragt, weshalb ihre LED Leuchtmittel oder die gesamte Leuchte ausgefallen sind. In diesem Artikel fasse ich die häufigsten Ursachen für defekte LED Lampen zusammen.

LED Lampen funktionieren nicht

Aktuelle LED Leuchtmittel und Leuchten sind sehr langlebig und halten im Normalfall zwischen 15.000 und 50.000 Stunden. Trotzdem können auch LED Lampen kaputt gehen. Das kann zum einen an der Lampe selbst liegen. Durch den relativ komplexen Aufbau einer LED Lampe gibt es viele Fehlerquellen. Dabei brennt nur selten die LED selber durch. Defekte treten viel häufiger im Vorschaltgerät bzw. LED Treiber auf.

Laut meinen eigenen Beobachtungen und den Zuschriften vieler Leser lässt sich ein gewisser Trend erkennen. Danach gehen No-Name LED Lampen häufiger schon nach kurzer Zeit plötzlich kaputt als die Lampen von Markenherstellern. Ein Grund dafür könnte sein, dass die unbekannten Hersteller aus Fernost billigere Komponenten verbauen und auf bestimmte Prüfungen zur Leuchtdauer und Schaltfestigkeit verzichten.

Der Fehler muss aber nicht zwangsläufig von der LED Lampe selber ausgehen. Sehr häufig sind externe Störungen die Ursache. Dazu zählen:

  • Stromschwankungen
  • Fehlerhafte Elektroinstallation
  • Inkompatibler Dimmer
  • Unpassender Trafo bei Niedervoltlampen

Häufige LED Defekte

Ich erhalte hin und wieder Fragen von Lesern, warum ihre LED Leuchtmittel in dieser und jener Situation kaputt gegangen sind. Natürlich kann ich nicht hellsehen und jedes Fehlerbild aus der Ferne beurteilen. Einige Fehler traten aber gehäuft auf, welche nun in den folgenden Abschnitten genauer beschrieben werden. Damit kannst du eigene LED Defekte genauer analysieren und dem Fehler auf die Schliche kommen.

LED Lampen nach kurzer Zeit defekt

Deine LED Lampen gehen ständig kaputt? Du wechselst diese aus und nach kurzer Zeit sind diese wieder defekt? Du solltest zuerst überprüfen, ob deine LED Lampen durch eine externe Beeinflussung kaputt gehen oder vermeintlich grundlos durchbrennen. Im zweiten Fall solltest du schauen, ob du bisher auf billige No-Name Lampen gesetzt hast. Dann empfiehlt es sich, diese einmal durch eine Marken-LED Lampe zu ersetzen.

Checkliste

LED Deckenleuchte funktioniert nicht

Deine LED Deckenleuchte leuchtet nicht mehr? Du solltest zuerst überprüfen, ob nicht einfach nur die Sicherung für diesen Stromkreis ausgelöst hat. Hat die Deckenleuchte bereits funktioniert, kann das Leuchtmittel kaputt gegangen sein. Dann solltest du prüfen, ob die Leuchtmittel austauschbar sind. In diesem Fall kannst du das Leuchtmittel gegen eine neue LED Lampe mit passendem Sockel ersetzen.

Es kann auch vorkommen, dass eine neu installierte LED Deckenleuchte nicht funktioniert. In diesem Fall solltest du die Verkabelung nochmals kontrollieren und sicher gehen, dass die Leuchte korrekt angeschlossen ist. Bleibt die Deckenleuchte dann immer noch dunkel, liegt es meist an folgenden externen Gegebenheiten.

Checkliste
  • Deckenleuchte funktioniert nicht mehr? – Sicherung prüfen
  • Leuchtmittel defekt? – Leuchtmittel tauschen oder reparieren lassen
  • Neue Deckenleuchte funktioniert nicht? – Verkabelung kontrollieren
  • Neue Deckenleuchte am Dimmer bleibt dunkel? – Gehe zu dieser Checkliste
  • Neue Deckenleuchte am Bewegungsmelder bleibt dunkel? – Gehe zu dieser Checkliste

LED Lampen gehen an und aus

Deine LED Lampen gehen immer an und aus? Wenn die Lampe bisher einwandfrei funktioniert hat, ist diese jetzt wahrscheinlich kaputt und muss ersetzt werden. Tritt der Fehler bei der gerade neu installierten LED Beleuchtung auf, liegt die Ursache meist an einer der folgenden Gegebenheiten.

Checkliste

Fest eingebaute LED defekt

Bei vielen modernen Leuchten sind die LED Leuchtmittel fest eingebaut. Diese lassen sich vom Anwender nicht selber wechseln. Bei Leuchten mit einer Vielzahl von integrierten Leuchtdioden ist eine einzelne defekte LED meist weniger schlimm und fällt kaum auf. Bei Leuchten mit nur wenigen oder sogar nur einer einzigen LED stellt ein Defekt eine größere Herausforderung dar.

Checkliste

LED Streifen funktioniert nicht mehr

Wenn dein LED Streifen nicht mehr funktioniert, liegt es nur selten am LED Stripe selber. LED Streifen besitzen eine Vielzahl von LEDs, die auf den meisten Stripes alle parallel geschaltet sind. Selbst wenn hier einzelne Leuchtdioden ausfallen, fällt das kaum auf, denn der Großteil der LEDs leuchtet weiterhin. Die meisten LED Streifen besitzen einen Controller mit Fernbedienung. Hier liegt üblicherweise die Ursache für einen Defekt.

Ein kaputter LED Streifen leuchtet also meistens überhaupt nicht mehr. Das kann zum einen an der Verkabelung liegen. Du solltest die Verbindung vom Controller zum LED Streifen kontrollieren. Vor allem den Verbinder zwischen Kabel und LED Streifen gilt es zu überprüfen, denn dieser Steckverbinder ist sehr empfindlich. Hier muss eine solide elektrische Verbindung zu den Kontaktflächen des Streifens bestehen.

Ist hier kein Fehler erkennbar, liegt die Ursache höchstwahrscheinlich beim LED Stripe Controller. Die meisten Controller werden über ein Steckernetzteil versorgt. Um einen Defekt des Netzteils auszuschließen, kannst du möglicherweise zum testen auf ein anderes Netzteil mit gleicher Spannung (üblicherweise 12V) zurückgreifen. Bleibt der LED Streifen dann immer noch dunkel, ist wahrscheinlich der Controller kaputt.

Checkliste
  • Einzelne LEDs bleiben dunkel? – Kein Problem aufgrund Parallelschaltung
  • LED Streifen bleibt dunkel? – Verbindung zwischen Controller und Stripe kontrollieren
  • Netzteil defekt? – Anderes Netzteil mit gleicher Spannung zum testen verwenden
  • Controller defekt? – Reparatur für Anwender nicht möglich/aus Kostensicht nicht lohnenswert

Fehlerbehebung

Oberhalb wurden die häufigsten Fehler und Defekte in Verbindung mit aktueller LED Beleuchtung betrachtet. Nachfolgend findest du weitere Hinweise, um die genaue Ursache für die genannten Fehlerbilder zu finden.

Checkliste für externe Störungen

Betrieb am Dimmer?

Nach der Umstellung alter Leuchtmittel auf LED treten häufig Probleme mit alten Dimmern auf. Wenn du deine LEDs an einem Dimmer betreiben möchtest, müssen sowohl der Dimmer als auch die LEDs als dimmbar gekennzeichnet sein.

Weitere Infos

Betrieb am Trafo?

Nach der Umstellung alter Leuchtmittel auf LED treten häufig Probleme mit alten Halogentrafos auf. Für einen störungsfreien Betrieb solltest du einen passenden LED Trafo verwenden.

Betrieb am Bewegungsmelder?

Nach der Umstellung alter Leuchtmittel auf LED treten häufig Probleme mit elektronischen Bewegungsmeldern auf. Für einen störungsfreien Betrieb solltest du einen geeigneten Bewegungsmelder verwenden.

Checkliste für Elektroinstallation

Achtung Netzspannung
Bei allen Änderungen an der Elektroinstallation besteht Lebensgefahr. Fehlersuche und Umbauten dürfen nur von ausgebildeten Personen durchgeführt werden. Ansonsten solltest du zur eigenen Sicherheit einen Elektriker mit der Behebung des Problems beauftragen.

Lampe woanders ausprobieren

Wenn dein LED Leuchtmittel nicht einwandfrei funktioniert, kannst du dieses aus der Leuchte entnehmen und in einer anderen Leuchte mit gleicher Fassung ausprobieren. Im besten Fall sollte diese Leuchte an einem anderen Stromkreis angeschlossen sein. Wenn das Leuchtmittel hier nun einwandfrei funktioniert, hast du den Fehler schon mal auf den ursprünglichen Einsatzort begrenzt und kannst diesen dort weiter einkreisen.

Fest installierte Leuchten lassen sich bei Problemen ebenfalls an einem anderen Stromkreis anschließen. Hier ist der Aufwand für das Abklemmen und Anschließen natürlich größer.

Stromschwankungen

Stromschwankungen können durch elektrische Großverbraucher wie Boiler oder Heizlüfter entstehen. Beim Einschalten dieser Verbraucher entstehen starke Spannungsschwankungen, wodurch das Licht in der Wohnung kurzzeitig flackert oder sich bestimmte Geräte sogar kurzzeitig ausschalten. Stromschwankungen können zum einen bei alten oder falsch dimensionierten Elektroinstallationen auftreten.

Zum anderen können Stromschwankungen durch industrielle Großverbraucher in der Nachbarschaft verursacht werden. Solltest du starke Spannungsschwankungen als Ursache für deine LED Defekte feststellen, solltest du unbedingt einen Elektriker oder den Energieversorger zu Rate ziehen.

Fazit

Die Ursachen für defekte LED Leuchten und kaputte LED Lampen sind vielfältig. In diesem Artikel hast du einen guten Überblick über häufig auftretende LED Probleme bekommen. Die genannten Tipps helfen dir dabei, die Fehler einzukreisen und im Optimalfall auch zu beheben.